Ammann Erlebnisreisen bio picture
  • Willkommen

    Hans Ammann und Daniela Lohner Ammann – wir sind die Gründer und Inhaber der Firma AMMANN Erlebnisreisen.

    Mit Leidenschaft widmen wir uns den Bedürfnissen unserer Gäste. Und dies nicht nur im persönlichen Kontakt.
    Sie bilden auch die Grundlage unseres Reisekonzepts. Weil wir wissen, dass die Interessen unserer Gäste unterschiedlich sind, bieten wir mehrere Reisekategorien für verschiedene Zielgruppen an.

    Wichtig zu wissen: Wir sind immer zu zweit für Sie unterwegs. Hans fährt Sie sicher über die Strassen und Daniela plant, organisiert und moderiert Ihre Reise. Sie kümmert sich um Ihre Anliegen vor, während und nach der Reise.

    Ihre Reise soll ein ganz spezielles Erlebnis für Sie werden !

    Daniela und Hans, Ihr Team mit Leidenschaft.

    Fragen ? Rufen Sie uns an 043 444 07 08 oder schreiben uns eine E-Mail an 105,110,102,111,64,97,109,109,97,110,110,45,101,114,108,101,98,110,105,115,114,101,105,115,101,110,46,99,104hc.nesiersinbelre-nnamma@ofni.
    Wir sind für Sie da.

Der Weihnachtsmarkt in Colmar mit seinen fünf Teilmärkten hat wirklich seinen besonderen Reiz ….Unsere Gäste hatten acht Stunden Zeit sich zu verweilen und kamen alle mit einem entspannten Lächeln zurück. Wir mussten den Car etwas weiter weg parkieren und fuhren deshalb mit unseren Trottinetts zum Markt…

img_2122img_2130img_2149img_2147img_2134

 

facebookKontakt

Das war wieder einmal eine ganz besondere Reise…Mit unserem Doppelstöcker holten wir Gäste in Wetzikon und Schaffhausen ab und fuhren zuerst nach Colmar zum Weihnachtsmarkt und anschliessend nach Simonswald in den Schwarzwald. Dort fand ein Galaabend mit verschiedenen Schlagersängern statt – von jung bis alt.. es war eine unglaubliche Stimmung und die Gäste genossen klassischen Schlager bis hin zu Boogie Woogie. Am nächsten Tag fuhren wir zum Europapark und genossen den winterlichen Zauber sowie die weihnachtlichen Düfte und Süssigkeiten. Der Europapark im Winter ist wirklich ein Besuch wert, schon nur deshalb, weil man unter anderem auch nicht stundenlang bei den Bahnen anstehen muss.

img_2177

img_2205img_2183

img_2213img_2214

facebookKontakt

Als Dankeschön hat eine Firma aus dem Zürcher Unterland seine MitarbeiterInnen mit PartnerInnen nach Stuttgart eingeladen. Nach einem Kaffeehalt gings zuerst zum Fernsehturm, der mit seinen 216 Meter Höhe den Besuchern einen atemberaubenden Rundumblick in die verschiedenen Himmelsrichtungen gewährt. Nach dem Mittagessen wurde dem Porsche-Museum ein Besuch abgestattet, in dem historische und andere Porsche-Modelle die Herzen höher schlagen liess. Nach dem Check-in im Hotel lockte der Weihnachtsmarkt in Stuttgart und anschliessend gings zum Essen und Feiern in ein Trendlokal in der Innenstadt. Das war ein Erlebnis ! Am nächsten Tag wurde der Weihnachtsmarkt bei schönstem Sonnenschein ein zweites Mal erkundet, um dann am Nachmittag die Heimreise anzutreten. Zum Abschluss gabs ein feines Essen  in einem urchigen Gasthaus im Schwarzwald. Eine wirklich grosszügige Geste dieser Firma, die von allen in vollen Zügen genossenen sehr geschätzt wurde.img_2056img_2059img_2073img_2092img_2097

 

 

 

facebookKontakt

Wir fuhren mir zwei Doppelstöckern und 140 Personen nach Einsiedeln…nach einer aufschlussreichen Klosterführung genossen die Gäste den Weihnachtsmarkt mit seinen vielen Verkaufsständen, süssen Gerüchen, Lichteren und Dekorationen…. Am Abend gabs dann das Highlight: Ein Konzert des Konzertchors Zürcher Unterland im Kloster- wunderbarer Gesang und Orchesterklänge verzauberten die Zuhörer…und vorallem die Damenwelt war aufgrund der tiefen Temperaturen sehr dankbar über die zur Verfügung gestellten Wolldecken auf den Sitzbänken…Dieser Anlass war ein wunderbarer Einstieg in die kommende Weihnachtszeit…

img_2018img_2020img_2028img_2040img_2024

facebookKontakt

Das haben wir uns schon lange wieder mal gewünscht… eine Fahrt ins schöne Tirol/ Österreich. Im Rahmen einer Werksreise einer aargauischen Firma fuhren wir zwei Tage ins Tirol, um dort verschiedene holzverarbeitende Unternehmen zu besuchen. Diese gaben den MitarbeItenden einen interessanten Einblick in die Arbeit der Holzproduzenten. Im lauschigen  Städtchen St. Johann wurde übernachtet und am nächsten Tag gings dann wieder zurück. Ein Highlight war der Besuch des romantischen Schlosses Sargans. Eine kurze Führung mit anschliessendem feinem Abendessen rundeten diese Reise kulturell und kulinarisch ab.

img_1909img_1914img_1917img_1932

img_1939

 

 

facebookKontakt