Ammann Erlebnisreisen bio picture
  • Willkommen

    Hans Ammann und Daniela Lohner Ammann – wir sind die Gründer und Inhaber der Firma AMMANN Erlebnisreisen.

    Mit Leidenschaft widmen wir uns den Bedürfnissen unserer Gäste. Und dies nicht nur im persönlichen Kontakt.
    Sie bilden auch die Grundlage unseres Reisekonzepts. Weil wir wissen, dass die Interessen unserer Gäste unterschiedlich sind, bieten wir mehrere Reisekategorien für verschiedene Zielgruppen an.

    Wichtig zu wissen: Wir sind immer zu zweit für Sie unterwegs. Hans fährt Sie sicher über die Strassen und Daniela plant, organisiert und moderiert Ihre Reise. Sie kümmert sich um Ihre Anliegen vor, während und nach der Reise.

    Ihre Reise soll ein ganz spezielles Erlebnis für Sie werden !

    Daniela und Hans, Ihr Team mit Leidenschaft.

    Fragen ? Rufen Sie uns an 043 444 07 08 oder schreiben uns eine E-Mail an 105,110,102,111,64,97,109,109,97,110,110,45,101,114,108,101,98,110,105,115,114,101,105,115,101,110,46,99,104hc.nesiersinbelre-nnamma@ofni.
    Wir sind für Sie da.

Das war eine wunderbare 2 tägige Reise mit einem Verein aus Horgen. Angefangen haben wir die Tour in der Schöllenenschlucht mit der Teufelsbrücke. Kennt Ihr die Geschichte vom Teufel und dem Geissbock noch? Auf dem Gotthardpass gab es ein feines Mittagessen. Anschliessend fuhren wir  bei schönstem Wetter nach Ascona und genossen nach dem Check-in das schöne Städtchen. Am Abend haben wir in einem typischen Tessiner Grotto (ein Geheimtipp) zu Abend gegessen. Am nächsten Tag gings dann mit dem Schiff nach Cannobio auf den Markt. Der Abschluss der Reise bildete eine Show in der Falconeria in Locarno. Die Heimreise verlief glücklicherweise mit nur wenig Stau. Die Reise war für alle inklusive uns selber ein voller Genuss !

IMG_4742IMG_4750

IMG_4747

 

facebookKontakt

Die Schanzenführung Einsiedeln ist immer wieder ein Highlight. In einer Führung von rund 90 Minuten haben wir Interessantes über die Geschichte des Skispringens, dessen Tradition in der Region Einsiedeln sowie über die Entstehung und die Architektur der Schanzen erfahren. Nach einem Mittagessen im Panoramarestaurant auf 40 Meter Höhe genossen wir das Städtchen Einsiedeln und anschliessend eine 45-minütige Klosterführung durch dort ansässige Mönche.

IMG_4788IMG_E4794IMG_4795

 

facebookKontakt

Bernhard Luginbühl, der verstorbene Berner Künstler, der seine Eisenplastiken in Burgdorf und in Hindelbank ausgestellt hat, war die erste Etappe eines Ausflugs einer Gruppe, die wir auch jedes Jahr begleiten dürfen. Die Führung durch den Skulpturenpark war wie eine Entdeckungsreise durchs Leben des Künstlers. Dann gings zur nächsten Etappe in ein Restaurant, das die landschaftlichen Schönheiten des Emmentals und die Schneeberge des Berner Oberlands auf dem Silbertablett präsentierte. Einfach faszinierend! Auf der Heimreise besuchten wir eine Champignon-Fabrik und erfuhren im Detail, wie die Pilze gezüchtet, gepflückt und schliesslich zum Verkauf bereit gestellt werden. Um viele Erfahrungen reicher fuhren wir die Gäste wieder zurück nach Otelfingen. Die nächste Reise ist schon wieder gebucht – da gehts dann voraussichtlich ins Glarnerland.

IMG_3938IMG_3952IMG_3958IMG_3978

facebookKontakt

Das erste Mal durften wir die Pro Senectute Neerach auf ihrem Ausflug begleiten. Es war uns eine grosse Freude, die grosse Gruppe mit zwei Doppelstöckern zuerst nach Engelberg ins Restaurant Bänklialp zu fahren. Dort genossen wir ein wunderbares Mittagessen mit herrlicher Aussicht! Anschliessend machten wir uns auf den Weg Richtung Berner Oberland in die Aareschlucht. Drei Viertel der Gruppe durchliefen die Schlucht zu Fuss und waren fasziniert, was die Natur hier geschaffen hat, ein Viertel liess ich mit dem Car direkt nach Meiringen chauffieren. Dort gabs dann Kaffee und Kuchen – es herrschte eine heitere Stimmung. Auf der Rückreise via Brünig genossen wir nochmals die landschaftlichen Schönheiten der Strecke. Wir hatten grossen Spass, mit dieser tollen Gruppe unterwegs zu sein.

IMG_3851IMG_3815IMG_3858resized_650x365_469592

 

facebookKontakt

Drei Tage waren wir unterwegs im schönen Wallis. Dieses Mal waren es Gäste einer Betriebsfeuerwehr, die wir jedes Jahr auf ihre Reise begleiten dürfen. Die längere Reise nach Zermatt ging heiter über die Bühne und wurde mit einer Weindegustation auf der Hinfahrt angereichert. Die Fahrt ging über den Furkapass und Hans hat die enge Strasse und noch engeren Kurven wie immer sehr souverän und sicher befahren. Wir hatten ein wunderschönes Hotel mit Blick aufs Matterhorn. Auch hier erlebten wir wieder mehrere Highlights. Bahnfahrt und Wanderung auf den Gornergrat, Führung durch Zermatt, Kletterpark und (!) Flug rund ums Matterhorn. Da viele das erste Mal in Zermatt waren, war die Begeisterung während und nach der Reise sehr gross. Wie immer eine auch für uns sehr unterhaltsame Reise!

IMG_3694IMG_3769IMG_3697IMG_3729IMG_3759

facebookKontakt